Mittwoch, 08.02.2017
Montag, 14. März 2011 12:26

Projekt GlobaliSE auf dem Trendkongress net economy 2011

Bereits zum dritten Mal findet der Trendkongress net economy unter der Schirmherrschaft des Wirtschaftsministers des Landes Baden-Württemberg, MdL Ernst Pfister, vom 7. - 8. April 2011 in den Räumen der Messe Karlsruhe statt. Auch 2011 wird das Programm des Trendkongress federführend vom FZI gestaltet.

Dieses Jahr wird der Trendkongress unter dem Label „Business IT as a Service“ parallel zum neuen Expotainment-Format CLOUDZONE stattfinden und erwartet werden wieder hochkarätige nationale und internationale Keynote-Speaker wie bspw. BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer und 1&1-Vorstand Dr. Oliver Mauss.

Das Projekt GlobaliSE organisiert auf dem Trendkongress am 8. April eine Transfersession zum Thema „Verteilte Softwareentwicklung mit Osteuropa: Warum und wie?“. Die Vorträge der Referenten Rüdiger Marwein (21TORR Interactive GmbH), Christian Ensslen (ameria GmbH), Prof. Armin Heinzl (Universität Mannheim) sowie Hans-Jörg Happel (FZI) behandeln dabei das Thema der Session sowohl aus industrieller Sicht (Auftraggeber und Auftragnehmer) als auch aus wissenschaftlicher Sicht und sollen zur Diskussion unter den Veranstaltungsteilnehmern beitragen.